Kenntnisnachweis:
Seit dem 01. Oktober 2017 ist gemäß der Luftverkehrsordnung (LuftVO) ein Kenntnisnachweis für Modelle mit einer Startmasse von 2 kg und mehr vorgeschrieben, um ein Flugmodell in gewohntem Maße fliegen zu dürfen. Modellballone gehören ebenfalls hierzu. Mit einem selbst erklärenden Online-Tool bietet der Deutsche Modellflieger Verband allen Modellfliegern die Möglichkeit, den Kenntnisnachweis mit wenigen Mausklicks zu erwerben: schnell, sicher, gründlich und sorgenfrei.

Modellballonfahrer welche einen Pilotenschein / Erlaubnis als Luftfahrzeugführer für manntragende Luftfahrzeuge haben, brauchen keinen gesonderten Kenntnisnachweis (Quelle: LuftVO Paragraph 21a, Absatz (4) –> LuftVO § 21a)

 

Hier kannst Du dich über den Kenntnisnachweis informieren und ihn absolvieren: –> zum Kenntnisnachweis

 

 

Adress-Schild am Modell:
Ebenfalls ab dem 01.10.2017 müssen alle Flugmodelle und unbemannten Luftfahrzeuge (UAS) ab einem Abluggewicht von 250 Gramm dauerhaft und an sichtbarer Stelle mit der Adresse des Eigentümers gekennzeichnet sein. Die Größe des Schildes ist nicht festgelegt. Der DMFV Shop bietet hierfür hochwertige Aluminiumschilder mit Adressdruck.

Hier kannst Du dich informieren und Adress-Schilder bestellen: –> zum Angebot von Adress-Schildern

 

 

Achtung:

JEDER Modellballonfahrer, der seinen Modellballon in Deutschland zum Einsatz bringt, muss den Kenntnisnachweis (bzw. Pilotenschein – s. o.) vorlegen können und das Adress-Schild haben.

Also auch all unsere Freunde aus dem nahen und fernen Ausland, egal ob sie aus den Niederlanden, Frankreich, Belgien, Russland, Luxemburg, Österreich, Schweiz etc. kommen.